Impfen

Impfungen werden nach wie vor angeboten, inzwischen werden mehrheitlich Auffrischimpfungen vorgenommen. Seit dem Impfstart Ende Dezember 2020 impft der Kanton Basel-Stadt primär im kantonalen Impfzentrum in der Messe. Operative Betreiberin des Impfzentrums ist die Firma Centramed.

Impfen im kantonalen Impfzentrum

Die Impfungen gegen das Coronavirus sind freiwillig und weiterhin gratis, sofern diese von der Eidgenössischen Kommission für Impffragen EKIF empfohlen sind. Diese werden von medizinischem Fachpersonal verabreicht. Nach der Impfung ist ein kurzes Ausruhen von ca. 15 Minuten und der Eintrag im Impfausweis vorgesehen. 

Weitere Informationen zum Impfzentrum finden Sie hier.

Die Zahlen der verabreichten Impfungen können Sie auf dieser öffentlich zugänglichen Impfstatistik laufend verfolgen.

Auffrischimpfungen

Die an eine Omikronvariante angepassten Impfstoffe von Moderna und Pfizer sind in der Schweiz zugelassen. Die Impfungen mit Moderna bivalent starteten am Montag, 10.10.2022, der Impfstart mit Pfizer bivalent am 24.10.2022. Der Termin der letzten Impfung (Zweitimpfung sowie Auffrischimpfung) oder einer laborbestätigten Covid-19-Infektion muss mindestens 4 Monate zurückliegen.

Selbstzahlersystem

Für Personen ab 16 Jahren sind Boosterimpfungen kostenlos. Ebenfalls ist die Grundimmunisierung für alle Personen ab 5 Jahren gemäss der Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) gratis. Falls Sie eine Impfung ausserhalb der Empfehlung, z.B. für eine bevorstehende Reise wünschen, steht das Selbstzahlersystem im Corona Impfzentrum Basel-Stadt, sowie dem Schweizerischen Tropeninstitut (STPH) zur Verfügung. Die Kosten betragen CHF 60.00 und sind vor Ort zu begleichen.

Kann ich mich parallel zur Covid-19-Impfung auch gegen Grippe impfen lassen?

Grundsätzlich kann die Grippeimpfung gleichzeitig mit, vor oder nach der Impfung gegen das Corona-Virus erfolgen, da die gleichzeitige oder zeitnahe Impfung nicht zu einer Verminderung der Immunantwort führt. Allenfalls können die Impfnebenwirkungen geringfügig verstärkt werden. Eine Woche Abstand reicht, um dies zu verhindern. Bei gleichzeitiger Impfung sollen die Injektionen nicht in den gleichen Arm verabreicht werden. Bitte beachten Sie, dass das Corona Impfzentrum Basel-Stadt keine Grippeimpfung verabreicht.

nach oben

Impfen in Arztpraxen und Apotheken

Seit September 2021 können sich Interessierte im Kanton Basel-Stadt in mehreren Arztpraxen und Apotheken impfen lassen. Dies in Ergänzung zum zentral gelegenen kantonalen Impfzentrum bei der Messe Basel.

Eine aktuelle Liste mit Covid-19 Impfstellen finden Sie hier.

Wenn weitere baselstädtische Arztpraxen und Apotheken Interesse bekunden, Impfungen auch in ihren Räumlichkeiten anzubieten, können sich diese an folgende E-Mail-Adresse wenden: coronaimpfstoff@bs.ch

Impfen im Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut

Der in der Schweiz zugelassene Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson ist im Tropeninstitut verfügbar. Neu wird ab Oktober 2022 auch der Proteinimpfstoff von Novavax erhältlich sein.

Weitere Informationen zum Impfstoff sowie zur Registration finden Sie hier.

nach oben

Impfungen für Kinder ab fünf Jahren

Die Bundesbehörden haben die Impfungen für Kinder ab fünf Jahren im Dezember 2021 zugelassen. Am 5. Januar 2022 wurde mit den Kinderimpfungen begonnen.

Weitere Informationen zur Kinderimpfung finden Sie hier.

Impf-Empfehlung für Personen, die bereits an Covid-19 erkrankt sind

Aufgrund der Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF, Stand 22.06.2021) benötigen Personen, die bereits eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben, nur noch eine Impfdosis.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

nach oben

Impfen in Pflegeheimen

Ab Ende Dezember 2020 sind die Bewohnerinnen und Bewohner der baselstädtischen Pflegeheime geimpft worden. Für das Impfen in den Pflegeheimen kamen mobile Impfequipen zum Einsatz.

Auch für die Auffrischimpfungen sind die mobilen Impfequipen unterwegs.

nach oben

Weitere Informationen zur Impfung

 

Mythen/Gerüchte über die Impfung

In Videos klärt das Bundesamt für Gesundheit über Mythen/Gerüchte auf, die über die Impfung und ihre Folgen kursieren.

1. Genveränderungen

2. Entwicklungsphase

3. Nebenwirkungen

4. Unfruchtbarkeit

5. Allergierisiko

 

Schriftliche Informationen zur Covid-19-Impfung in 10 Sprachen

  • Allgemeine Informationen zur Covid-19-Impfung
  • Informationen für Erwachsene mit einer chronischen Krankheit und Personen ab 65 Jahren
  • Informationen für enge Kontaktpersonen von besonders gefährdeten Menschen

Downloads Covid-19-Impfung (Webseite des Bundesamtes für Gesundheit)

 

Videos mit den wichtigsten Informationen zur Covid-19-Impfung von DiasporaTV in 15 Sprachen

Information about Covid19 vaccination in Switzerland (migesplus.ch)

 

"Ein Herz für uns alle"

Informationskampagne des Bundesamtes für Gesundheit zur Covid-19-Impfung

TV-Spot

Plakatsujets

 

Spots des Bundesamtes für Gesundheit

In Spots des Bundesamtes für Gesundheit informieren Gesundheitsfachpersonen über die Covid-19-Impfung.

1. Ärztin

2. Gesundheitsfachpersonen

nach oben