So schützen wir uns

 

 

Allgemeine Empfehlungen

  • Vermeiden von engen Kontakten mit Personen, speziell solchen mit akuten Atemwegsinfektionen, 2 Meter Mindestabstand zum Gesprächspartner, kein Händeschütteln, keine Begrüssungsküsse.
  • So banal es klingt: Die Hände mehrmals täglich gründlich mit Wasser und Seife oder einem Händedesinfektionsmittel reinigen, ist eines der wirksamsten Mittel gegen die Übertragung von Viren. Das Händereinigen ist vor allem angezeigt nach einem Direktkontakt mit kranken Personen oder deren Umgebung.
  • In ein Papiertaschentuch husten oder niesen. Wenn keines mit dabei ist, in die Armbeuge niesen oder husten (nicht in die Hände).
  • Bei Symptomen (Atembeschweren, Husten, Fieber): zu Hause bleiben! Nicht mehr in die Öffentlichkeit gehen!
  • Auf die Benützung des öffentlichen Verkehrs sollte möglichst verzichtet werden. 
  • Vermeiden Sie Ansammlungen von Menschen.
  • Hüten Sie nicht mehr als 5 Kinder in einer Gruppe.
  • Erledigen Sie Ihre Einkäufe ausserhalb der Haupteinkaufszeiten oder lassen Sie sich die Einkäufe liefern.
  • Meiden Sie geschäftliche und private Treffen, die nicht zwingend notwendig sind.
  • Reduzieren Sie Besuche in Altersheimen, Pflegeheimen und Spitälern auf ein Minimum. 

Empfehlungen für Personen über 65 und alle mit einer Vorerkrankung

Sind Sie älter als 65 Jahre oder haben eine Vorerkrankung (Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, geschwächtes Immunsystem, Krebs)? Dann empfehlen wir Ihnen:

  • Bleiben Sie zuhause.
  • Benutzen Sie keine öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Kaufen Sie ausserhalb der Stosszeiten ein. Oder lassen Sie eine Freundin oder einen Nachbarn für Sie einkaufen.
  • Meiden Sie Treffen mit mehreren Personen.
  • Machen Sie geschäftliche und private Treffen via Skype oder ähnlichen Hilfsmitteln.
  • Reduzieren Sie Besuche in Altersheimen, Pflegeheimen und Spitälern auf ein absolutes Minimum.
  • Vermeiden Sie Kontakte mit erkrankten Personen.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Atembeschwerden, Husten oder Fieber haben. Rufen Sie sofort Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder ein Spital an. Sagen Sie, dass Sie im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus anrufen und ein erhöhtes Krankheitsrisiko haben. Beschreiben Sie Ihre Symptome.

Gründlich Hände waschen

 

 

In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen

 

 

Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben