Häufig gestellte Fragen (FAQ) nach engem Kontakt zu einer positiv getesteten Person oder nach Einreise aus einem Risikoland

1.1 Was ist eine Quarantäne und was muss ich dabei beachten?

In der Quarantäne bleibt man zu Hause und vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen, auch zu anderen Personen im Haushalt. Man hat keine Symptome, hatte aber Kontakt zu einer erkrankten Person,könnte sich angesteckt haben und selber bereits ansteckend sein.

nach oben

1.2 Wer muss in Quarantäne gehen?

Personen, die engen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten (Kontaktpersonen, siehe Punkt 1.3) oder die aus einem Land mit erhöhtem Ansteckungsrisiko zurückkehren, müssen in Quarantäne gehen.

nach oben

1.3 Wer sind Kontaktpersonen?

Kontaktpersonen sind definiert als Personen mit engem Kontakt zu einer positiven getesteten Person, welche sich länger als 15 Minuten, mit weniger als 1.5 Meter Abstand und ohne Schutz wie z.B. Maske oder Plexiglaswand mit einer infizierten Person getroffen haben. Relevant sind enge Kontakte 48 Stunden vor Symptombeginn oder bei Personen ohne Symptome 48 Stunden vor Testdatum.

nach oben

1.4 Wie berechnet sich die Dauer meiner Quarantäne?

Das Datum des letzten Kontaktes entspricht dem Tag 1 Ihrer Quarantäne. Der Tag 10 ist der letzte Tag der Quarantäne. Am Tag darauf (=Tag 11) dürfen Sie sich wieder frei draussen bewegen und Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen, soweit dies die aktuelle Lage und die angeordneten Einschränkungen zulassen.

nach oben

1.5 Gibt es Ausnahmen von der Reisequarantäne?

Ausnahmen von der Reisequarantäne sind in der COVID-19 Verordnung über Massnahmen im Bereich des internationalen Personenverkehrs geregelt (SR 818.101.27). Ausnahmegesuche können mit dem entsprechenden Formular (www.coronavirus.bs.ch/reisemeldung) über epi@bs.ch beantragt werden.

nach oben

1.6 Ich habe bereits eine Infektion mit dem Coronavirus durchgemacht. Muss ich noch in Quarantäne?

Wenn Sie innerhalb der letzten 6 Monate eine nachgewiesene Infektion durch das Coronavirus durchgemacht haben, müssen Sie bei Einreise aus einem Risikoland und nach engem Kontakt zu einer infizierten Person nicht in Quarantäne.

nach oben

1.7 Muss ich in Quarantäne, wenn ich gegen Corona geimpft bin?

Ab Ihrer 2. Impfung sind Sie für 12 Monate von einer Quarantäne befreit, wenn Sie aus einem Risikogebiet einreisen und wenn Sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Der Kantonsärztliche Dienst kann Ausnahmen bestimmen. Nach Ablauf dieser Fristen gelten wieder die gleichen Quarantänebestimmungen.

nach oben

1.8 Kann es sein, dass sich meine Quarantäne verlängert?

Eine verlängerte Quarantäne kann beispielsweise dann notwendig sein, wenn mehrere Personen im familiären Bereich oder in der Schule bzw. Arbeitsplatz zu unterschiedlichen Zeiten positiv getestet werden, oder Ihr Kind, das Sie in der Quarantäne begleitet haben, plötzlich selbst an COVID-19 erkrankt.

nach oben

1.9 Wenn ich in Quarantäne muss, erhalte ich dann meinen Lohn weiterhin?

Da Sie nach einem engen Kontakt mit einer infizierten Person in Quarantäne müssen, haben Sie Anspruch auf eine Erwerbsausfallentschädigung. Informationen dazu finden Sie auf der Webseite des Bundesamts für Sozialversicherungen BSV oder nehmen Sie Kontakt mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) auf.

nach oben

1.10 Ich hatte Kontakt zu anderen Personen. Müssen diese nun auch in Quarantäne?

Nein, diese Personen müssen nicht in Quarantäne, ausser sie haben fortlaufend zu Ihnen Kontakt und können sich nicht von Ihnen Trennen (siehe Punkt 2.1). Wir empfehlen jedoch einen Test in den Tagen nach dem Kontakt. Ausserdem sollten sie sich in der nächsten Zeit besonders auf allfällige Krankheitssymptome achten und weiterhin die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen.

nach oben

2.1 Ich bin in Quarantäne und kann mich nicht von weiteren Personen in meinem Haushalt trennen. Müssen diese nun auch in Quarantäne?

Wenn in Ihrem Haushalt weitere Personen wohnen, und Sie sich nicht von diesen trennen können (z. B. aufgrund der räumlichen Verhältnisse oder da Sie sich um Ihre Kinder kümmern müssen), gelten diese als Ihre Begleitpersonen und müssen ebenfalls in Quarantäne.

nach oben

2.2 Ich habe Krankheitssymptome. Wie muss ich vorgehen?

Lassen Sie sich schnellstmöglich testen, aber verwenden Sie dafür nicht den Selbsttest. Bis zum Erhalt des Ergebnisses müssen Sie sich in Isolation begeben! Bei einem positiven Testergebnis wird sich die zuständige kantonale Stelle bei Ihnen melden und das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen. Bitte beachten Sie, dass ein negatives Testresultat nicht zu einer Verkürzung der Quarantänedauer führt.

nach oben

2.3 Wann darf ich die Wohnung während der Quarantäne verlassen?

Grundsätzlich dürfen Sie die Wohnung während der Quarantäne nicht verlassen. Für dringende Arztbesuche oder gar in medizinischen Notfällen dürfen Sie die Wohnung natürlich verlassen. Sie dürfen ausserdem in folgenden Fällen die Wohnung verlassen – dabei muss immer eine Hygienemaske getragen, vorher die Hände desinfiziert oder gewaschen und jeglicher Kontakt zu anderen Personen vermieden werden:

  • Um den Abfall hinauszubringen.
  • Um die Post zu holen.
  • Um Wäsche zu waschen. Hier sollte der Zeitpunkt mit den übrigen Hausbewohnenden abgesprochen werden.

nach oben

2.4 Dürfen Kinder unter 12 Jahren das Haus für kurze Zeit verlassen?

Ja, kurze Frischluftepisoden für unter Quarantäne stehende Kinder ohne Kontakt zu Personen ausserhalb der Familie sind möglich.

nach oben

2.5 Darf ich mit meinem Hund „Gassi gehen“?

Nein. Der Hund sollte von Familienmitgliedern, welche nicht in Quarantäne sind, ausgeführt werden oder kann während Frischluftepisoden (siehe 2.4) mitgehen. Wenn die ganze Familie in Quarantäne ist, organisieren Sie Freunde, Bekannte oder einen Hundespazierdienst, welcher dies für Sie übernimmt und den Hund an der Wohnungstüre abholt und wieder abgibt.

nach oben

3.1 Wann soll mich testen lassen?

Wir empfehlen Ihnen, sich zweimal testen zu lassen:

1. Test in den ersten Tagen der Quarantäne: Damit erhalten Sie eine erste Auskunft, ob auch Sie sich bereits mit SARS-CoV-2 angesteckt haben und Sie somit weitere Personen in Ihrem Umfeld infiziert haben können. Bitte beachten Sie, dass ein negatives Resultat in diesem Test die Quarantänedauer nicht verkürzt. Verwenden Sie dafür keinen Selbsttest.

2. Test zur Quarantäneverkürzung am 7. Tag der Quarantäne: Beachten Sie die genauen Voraussetzungen, die eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ab dem 7. Tag ermöglichen (siehe 3.4). Verwenden Sie dafür keinen Selbsttest. Bei Krankheitszeichen ist ein Test grundsätzlich angezeigt.

Bei Krankheitszeichen ist ein Test grundsätzlich angezeigt.

nach oben

3.2 Muss ich mich testen lassen?

Nein, es sind lediglich Empfehlungen. Allerdings sind gewisse Massnahmenlockerungen nur mittels Test möglich (z. B. vorzeitige Beendigung der Quarantäne, Quarantänebefreiung nach nachgewiesener Infektion).

nach oben

3.3 Wer zahlt den Test?

Seit dem 15. März 2021 übernimmt der Bund alle Kosten für Schnelltests, die Sie in einem Testzentrum, bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt, in Spitälern oder Apotheken durchführen lassen. Somit können Sie sich mit diesen Tests auch gratis testen lassen, wenn Sie keine Symptome des Coronavirus haben.

nach oben

3.4 Wann ist eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne (Test & Release) möglich?

Wenn Sie keine mit einer Covid-19 Erkrankung vereinbaren Krankheitszeichen haben, können Sie einen PCR- oder Antigen-Schnelltests durchführen lassen. Verwenden Sie dafür keinen Selbsttest, sondern lassen Sie sich an einer geeigneten Teststelle testen. Der Test darf frühestens am 7. Tag der Quarantäne durchgeführt werden.

Schicken Sie das negative Testresultat selbstständig an epi@bs.ch. Danach dürfen Sie sich aus der Quarantäne begeben, ohne eine Rückmeldung vom Kantonsärztlichen Dienst abwarten zu müssen.

Bis zum Ende der vollen 10 Tage gilt für Sie ausserhalb der Wohnung eine strikte Maskenpflicht mit zwingendem Mindestabstand von 1.5 m zu anderen Personen. Für Kinder bis zum 12. Geburtstag sind diese Massnahmen nach Zumutbarkeit empfohlen, jedoch nicht zwingend. An Aktivitäten, die ein Einhalten dieser Regeln nicht erlauben (z. B. gewisse Arbeitstätigkeiten, Schule oder Kita), darf weiterhin nicht teilgenommen werden.

nach oben

3.5 Warum muss ich in Quarantäne, obwohl mein Testergebnis negativ ist?

Ein negatives Testergebnis vor dem 7. Tag der Quarantäne kann diese nicht verkürzen, weil die Gefahr zu hoch ist, doch noch zu erkranken (siehe 3.1).

nach oben

3.6 Was bringt es, wenn ich die Quarantäne vorzeitig beenden (Test & Release), aber nicht arbeiten gehen darf?

Sie dürfen sich wieder ausserhalb Ihres Wohnraums bewegen.

nach oben