Erkrankte: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

1.1 Wozu muss ich in Isolation?

Covid-19 ist eine ansteckende Krankheit. Die Isolation verhindert, dass Sie das Virus an andere Personen weitergeben. Die Übertragung des Coronavirus geschieht durch engen Kontakt mit anderen Personen. Durch die Absonderung werden diese Kontakte unterbrochen. Eine Isolationsanordnung dient somit zur Verhinderung der Weiterverbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2). Halten Sie sich während der Dauer der verordneten Isolation nicht an die Regeln, könnten Sie andere Personen gefährden.

nach oben

1.2 Wie berechnet sich meine Isolationsdauer?

Ihre Isolation dauert bis mindestens 10 Tage ab Symptombeginn oder – sollten Sie keine Symptome verspüren – ab Testdatum. Der 1. Tag der Isolation ist dabei der Tag nach den ersten Symptomen beziehungsweise bei Fehlen von Symptomen nach dem Test. Falls Sie nach 10 Tagen noch Krankheitszeichen haben, wird gegebenenfalls die Isolation verlängert. Ein Arzt oder eine Ärztin des Kantonsärztlichen Dienstes entscheidet, wie lange die Isolation noch andauern soll. Folgende Krankheitszeichen führen nicht zu einer Verlängerung der Isolation: anhaltender Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinns, Müdigkeit sowie leichter Husten.

nach oben

1.3 Wer ist mein Ansprechpartner bei medizinischen Fragen?

Bei Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes wenden Sie sich in erster Linie an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt. Falls sie oder er nicht erreichbar sein sollte, wenden Sie sich an die Medizinische Notrufzentrale (Tel. 061 261 15 15), in Notfällen an die Sanität (Tel. 144).

nach oben

1.4 Bin ich nach meiner stattgehabten Infektion immun gegen das Coronavirus?

Nach erfolgter Ansteckung besteht wahrscheinlich ein gewisser Schutz vor einer erneuten Infektion. Aktuell wird dieser Schutz für eine Dauer von 6 Monaten angenommen. Während dieser Zeit müssen Sie nach einem Kontakt zu einer infizierten Person oder nach Rückreise aus einem Risikoland nicht in Quarantäne gehen. Bitte beachten Sie, dass Sie nach Rückreise aus einem Land mit besorgniserregenden Varianten, weiterhin verpflichtet sind, sich in Quarantäne zu begeben.

nach oben

1.5 Welche Bestätigungen erhalte ich vom kantonsärztlichen Dienst?

Dokumente, die Sie von uns bekommen:

  • Isolationsanordnung
  • Aufhebung Isolation

Dokumente, die nicht ausgestellt werden können:

  • Bestätigung, dass Sie nicht mehr ansteckend sind (z.B. für Flugreisen)
  • Bestätigung für Quarantäneerlass nach durchgemachter Erkrankung

nach oben

1.6 Wem bin ich verpflichtet, Auskunft über meine Infektion zu geben?

Minderjährige müssen Ihre Erziehungsberechtigten über die Anordnung der Isolation und die entsprechenden Verpflichtungen in Kenntnis setzen.

nach oben

2.1 Wann erhalte ich den SwissCovid App Code?

Wenn Sie positiv getestet wurden erhalten Sie einen Code zur Eingabe in die SwissCovid App. Haben Sie auch nach Kontaktaufnahme bzw. Versand der Isolationsanordnung durch das Contact Tracing keinen entsprechenden Code erhalten, bitten wir Sie, sich bei der Infoline des Gesundheitsdepartment Kanton Basel-Stadt (Tel. 061 267 01 90) zu melden.

nach oben

2.2 Was bedeutet der Ausdruck "enger Kontakt"?

"Enge Kontakte" sind definiert als Personen, mit welchen Sie sich länger als 15 min mit weniger als 1.5m Abstand und ohne Maskenschutz getroffen haben. Relevant sind enge Kontakte seit 48h vor Symptombeginn oder bei asymptomatischem Krankheitsverlauf seit 48 Std. vor Testdatum. Kontaktpersonen zu einer Covid-19 positiven Person müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben.

nach oben

2.3 Wer muss nach engem Kontakt mit mir nicht in Quarantäne gehen?

Von der Kontaktquarantäne ausgenommen sind Personen, die in den letzten 6 Monaten bereits eine Infektion mit dem Coronavirus durchgemacht haben. Dies muss mit einem positiven Antigen- oder PCR-Test nachgewiesen sein. Ausserdem sind Personen ausgenommen, die in den letzten 6 Monaten vollständig gegen das Coronavirus geimpft wurden.

nach oben

2.4 Muss ich besuchte Veranstaltungen melden?

Bitte melden Sie uns bzw. geben Sie im Gespräch mit dem Contact Tracing bekannt, wenn Sie innerhalb von 48h vor Symptombeginn bzw. vor dem positiven Testbescheid Kontakt zu einer grösseren Gruppe hatten (Schulklasse, Fussballteam, Geburtstagsfest usw.) oder aber wenn Sie in einem Umfeld arbeiten oder sich aufgehalten haben, wo es besonders gefährdete Personen gibt (z.B. in einem Alters-/Pflegeheim). Dieser Hinweis ist besonders wichtig, da in solchen Fällen oft eine Umgebungsuntersuchung eingeleitet wird, um weitere Ansteckungen zu verhindern.

nach oben

2.5 Weitere Ansteckungen in meinem Umfeld – was ist zu tun?

Machen Sie das Contact Tracing auf mögliche Ereignisse mit einer erhöhten Anzahl positiver Fälle aufmerksam. In solchen Fällen wird oft eine Umgebungsuntersuchung eingeleitet.

nach oben

3. Können Kinder die Isolation allein verbringen?

Dies hängt von der Reife des Kindes ab und liegt grundsätzlich in der Entscheidung der Eltern (bzw. der erziehungsberechtigten Personen). Jüngere Kinder müssen in der Isolation betreut werden, sie können diese nicht allein verbringen. Der Betreuungsbedarf des Kindes geht vor, weshalb sich eine Person, idealerweise ein Elternteil, mit in Isolation begeben muss. Die betreuende Person ist verpflichtet, nach Ende der Isolation des Kindes weitere 10 Tage in Quarantäne zu bleiben. Beachten Sie dabei die Ausnahmen unter Punkt 2.3.

nach oben

4. Wie muss ich mich in der Isolation verhalten?

  • Richten Sie sich allein in einem Zimmer bei geschlossenen Türen ein und nehmen Sie die Mahlzeiten in Ihrem Zimmer ein. Lüften Sie Ihr Zimmer regelmässig.
  • Vermeiden Sie jegliche Besuche und Kontakte und verlassen Sie das Zimmer nur, wenn nötig.
  • Tragen Sie eine Hygienemaske und halten Sie einen Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Personen im Haushalt ein wenn Sie Ihr Zimmer verlassen müssen.
  • Vermeiden Sie jeden Kontakt mit Ihren Haustieren.
  • Benutzen Sie Ihr eigenes Badezimmer. Wenn dies nicht möglich ist, reinigen Sie die gemeinsam genutzten sanitären Anlagen (Dusche, Toilette, Waschbecken) nach jedem Gebrauch mit einem handelsüblichen Desinfektionsmittel.
  • Teilen Sie Ihre Haushaltsgegenstände wie Geschirr, Gläser, Tassen oder Küchenutensilien nicht mit anderen Personen. Reinigen Sie diese Artikel nach Gebrauch sorgfältig mit Wasser und Seife oder in der Abwaschmaschine.
  • Teilen Sie Handtücher oder Bettwäsche nicht mit anderen Personen.
  • Lassen Sie sich Lebensmittel sowie andere unverzichtbare Produkte wie z. B. Medikamente durch Familienangehörige, Freunde oder einen Lieferservice vor die Haustür liefern.

nach oben

5.1 Muss ich mich nach der Isolation erneut testen lassen?

Nein, Sie müssen sich nach Ende der Isolation nicht erneut testen lassen. Wenn Ihre Isolation regulär aufgehoben wurde (nach mindestens 10 Tagen), dürfen Sie sich wieder frei draussen bewegen, soweit dies die aktuelle Lage und die angeordneten Einschränkungen zulassen. Kontrolltests nach Ende der Isolation sind auch deshalb nicht sinnvoll, weil ein PCR-Test bei vielen Personen bis zu 2-3 Monate lang positiv bleiben kann, ohne dass diese weiterhin ansteckend sind.

nach oben

5.2 Muss ich weiterhin in Quarantäne, wenn ich engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte oder aus einem Gebiet mit erhöhtem Risiko für eine Ansteckung in die Schweiz einreise?

Während 6 Monaten nach Ihrer Erkrankung müssen Sie nach Einreise aus einem Risikogebiet und nach einem Kontakt zu einer infizierten Person auch nicht in Quarantäne. Falls Sie jedoch aus einem Risikoland mit besorgniserregenden Varianten einreisen, sind Sie zu einer Quarantäne verpflichtet. Der Kantonsärztliche Dienst kann Ausnahmen bestimmen. Nach Ablauf dieser Fristen gelten wieder die gleichen Quarantänebestimmungen. Informieren Sie sich daher über die aktuelle Liste dieser Länder auf den Seiten des BAG.

nach oben

5.3 Muss ich mich nach der Genesung weiterhin an die geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln halten?

Da eine erneute Infektion mit dem Coronavirus und dessen Übertragung auch nach der Erkrankung nicht ganz ausgeschlossen sind, gelten die allgemeingültigen Vorschriften auch weiterhin für Sie. Wir bitten Sie daher, sich weiterhin an die Abstands- und Hygieneempfehlungen zu halten. Auch von den geltenden Zugangsbeschränkungen (Restaurants, Schulen, Sportanlagen, usw.) sind Sie bislang nicht ausgenommen.

nach oben

5.4 Gilt für mich weiterhin die Maskenpflicht?

Ja, Sie müssen sich weiterhin an die an gewissen Orten geltende Maskenpflicht halten.

nach oben

5.5 Ich plane eine (Flug-)Reise und muss dafür einen negativen PCR-Test vorweisen. Erhalte ich eine Immunitätsbestätigung, falls der Test nach meiner Erkrankung weiterhin positiv ausfällt?

PCR-Tests können auch nach der Erkrankung noch einige Wochen positiv ausfallen, auch wenn Sie dann nicht mehr ansteckend sind. Als Nachweis der stattgehabten Infektion gilt das Schreiben „Aufhebung der Isolation betreffend Coronavirus (COVID-19)“. Eine darüberhinausgehende „Immunitätsbestätigung“ können wir leider nicht ausstellen.

nach oben

5.6 Muss ich bei der Massnahme „maximal zugelassene Anzahl Personen“ mitgezählt werden? (z.B. bei Treffen von bis zu 10 Personen)

Ja, auch Personen die bereits eine Erkrankung mit Covid-19 durchgemacht haben müssen bei den jeweils angegebenen maximalen Gruppengrössen miteingerechnet werden.

nach oben

5.7 Muss bzw. darf ich mich nun noch gegen Covid-19 impfen lassen?

Eine einzige Dosis wird auch Personen mit bereits erfolgter Erkrankung empfohlen, allerdings erst 6 Monate nach der Infektion, nur eine Dosis. Da für diese Periode bereits von einem gewissen Schutz ausgegangen wird, sollte Personen mit dringlicher Impfindikation und ohne Schutz den Vorrang gelassen werden.

nach oben